07. Jun

Streit zwischen Kohl-Witwe und Autor um Buchzitate geht weiter

Beitrag von swr.de Der gerichtliche Streit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan um Buchzitate nimmt kein Ende. In einem Berufungsverfahren wurde am Donnerstag entschieden, dass die Beweisaufnahme aus erster Instanz wiederholt werden soll. Ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) Köln sagte, dabei gehe darum, ob es seinerzeit zwischen Schwan und […]
> Mehr lesen
02. Jun

KOMMENTAR: Stur durch die Instanzen

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Helmut Kohls Witwe könnte das Kölner Berufungsverfahren im Streit um Zitate des Altkanzlers verlieren. Aufstecken wird sie auch dann nicht. Es spricht einiges dafür, dass der Rechtsstreit um pikante Zitate Helmut Kohls und deren Nutzung für ein Buch des Kölner Journalisten Heribert Schwan eine neue Wendung nimmt. Dass […]
> Mehr lesen
02. Jun

Kohl-Richter gegen Schwan: Neue Gerichtstermine

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Der Streit um Zitate Helmut Kohls geht in die nächste Runde: An bis zu vier Tagen will das Oberlandesgericht (OLG) Köln auch die Kohl-Söhne Walter und Peter als Zeugen anhören. Die Söhne des verstorbenen Bundeskanzlers aus der Pfalz sollen im Herbst darüber aussagen, ob es eine Verschwiegenheitsvereinbarung zwischen […]
> Mehr lesen
02. Jun

Söhne des Altkanzlers sollen aussagen

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Im seit 2014 andauernden juristischen Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und dem Kölner Journalisten Heribert Schwan ist weiter kein Ende absehbar. In einem Berufungsverfahren um Kohl-Zitate gab das Oberlandesgericht Köln am Donnerstag einen Beschluss bekannt: Der zuständige Senat sieht sich nicht an die in […]
> Mehr lesen
02. Jun

Dauerstreit zwischen Kohl-Witwe und Autor geht weiter

Beitrag auf merkur.de Im juristischen Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan ist kein Ende absehbar. In einem Berufungsverfahren um Buch-Zitate entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln am Donnerstag, dass die in erster Instanz durchgeführte Beweisaufnahme wiederholt werden soll. Dabei gehe es um die Klärung der Frage, ob es […]
> Mehr lesen
02. Jun

Dauerstreit über Kohl-Zitate dauert bis mindestens Frühjahr kommenden Jahres

Beitrag von spiegel.de Der Rechtsstreit um den Kohl-Biografen Heribert Schwan wird mindestens bis ins kommende Jahr verlängert. Bei einer neuen Beweisaufnahme sollen enge Vertraute von Helmut Kohl vor Gericht aussagen. Der Dauerstreit der Witwe von Altkanzler Helmut Kohl (CDU), Maike Kohl-Richter, mit dessen Biograf Heribert Schwan wird mindestens noch bis zum Frühjahr kommenden Jahres verlängert. […]
> Mehr lesen
02. Jun

Kölner Gericht will neue Beweisaufnahme

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Im Rechtsstreit um die Nutzung von Zitaten Helmut Kohls durch den Journalisten Heribert Schwan will das Oberlandesgericht Köln eine neuerliche Beweisaufnahme. Die Beweisaufnahme mit Zeugenanhörung solle im Herbst stattfinden, voraussichtlich im Oktober, teilte OLG-Sprecher Georg Winkel am Donnerstag der RHEINPFALZ mit. Dabei sollen unter anderem die beiden Söhne […]
> Mehr lesen
02. Jun

Dauerstreit zwischen Kohl-Witwe und Autor geht weiter

Beitrag von zeit.de (dpa) Im juristischen Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan ist kein Ende absehbar. In einem Berufungsverfahren um Buch-Zitate entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln am Donnerstag, dass die in erster Instanz durchgeführte Beweisaufnahme wiederholt werden soll. Dabei gehe es um die Klärung der Frage, ob […]
> Mehr lesen
04. Apr

Denkmal für Altkanzler Helmut Kohl in Speyer eingeweiht

Beitrag auf swr.de Ein Denkmal für den früheren Bundeskanzler Helmut Kohl ist am Sonntag im Speyerer Domgarten enthüllt worden. Etwa 140 Gäste waren laut Veranstalter dabei, darunter Ex-Ministerpräsident Kurt Beck (SPD). Gestiftet wurde die Büste von der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer. Zur offiziellen Einweihung des Denkmals für Altkanzler Helmut Kohl waren neben Kurt Beck […]
> Mehr lesen
28. Mrz

Stadt Speyer will Kamera von Kohl-Grab entfernen

Beitrag auf swr.de Im Juni jährt sich Helmut Kohls Todestag zum fünften Mal. Über sein Grab mit Zaun und Kamera wird noch immer diskutiert. Nun schreitet die Stadt ein. Die Stadt Speyer will, dass die Kamera und der Zaun vom Grab des Altkanzlers Helmut Kohl verschwinden. Es sei Kohls Witwe Maike Kohl-Richter gewesen, die gewollt […]
> Mehr lesen
25. Jan

Speyer: Wie geht es weiter mit dem Grab von Helmut Kohl?

HOLZKREUZ, ZAUN, VIDEOÜBERWACHUNG Beitrag vom SWR Fünf Jahre ist es bald her, dass Ex-Kanzler Kohl gestorben ist. Die Diskussionen um ihn dauern an. Das betrifft nicht nur sein Leben, sondern auch sein Grab in Speyer. Ein Wegweiser führt zu Kohls Grab neben der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer. Die Tourist-Info der Stadt hat ihn 2018 […]
> Mehr lesen
19. Jan

Neuer Termin: "Mein Gott, Dein Bodenpersonal!"

Vortrag von Heribert Schwan Katholische Kirche in der DDR und ihre Stasi-Spitzel Wer die katholische Kirche hinter der Mauer in der ehemaligen DDR betrachtet, muss die Distanz zum Sozialismus, zum Atheismus und ihre Verweigerung gegenüber den Machthabern anerkennen. Die meisten Priester und Laien der Diasporakirche waren bis zum Ende der DDR gegenüber der SED-Diktatur distanziert […]
> Mehr lesen
09. Dez

Kein Handschlag von Helmut Kohls Witwe

Beitrag aus der RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Neuerliche Verhandlung im Prozess um Zitate des Altbundeskanzlers – OLG Köln will neue Beweisaufnahme KÖLN/LUDWIGSHAFEN. Sieben Jahre Rechtsstreit und noch immer kein Ende: Im Prozess um die Nutzung von Zitaten Helmut Kohls gab es am Donnerstagmorgen am Oberlandesgericht Köln ein unerwartetes Zusammentreffen. Nachdem Maike Kohl-Richter, die Witwe des […]
> Mehr lesen
09. Dez

Kohl-Witwe streitet mit Ghostwriter erneut um Zitate

Beitrag auf welt.de Köln (dpa) - Der juristische Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan beschäftigt seit Donnerstag erneut ein Gericht. In einem Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln will Maike Kohl-Richter erreichen, dass weitere Zitate aus dem 2014 erschienenen Buch «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» nicht mehr verbreitet werden dürfen. Auch […]
> Mehr lesen
09. Dez

Berufungsverfahren: Kohl-Witwe streitet mit Ghostwriter Schwan erneut um Zitate

Beitrag auf rnd.de Erst in der vergangenen Woche hatte Helmut Kohls Witwe, Maike Kohl-Richter, eine Niederlage vor dem Bundesgerichtshof einstecken müssen. Nun streitet sie erneut mit dem Ghostwriter des Altkanzlers vor Gericht. Und wieder geht es um Zitate aus dem Buch „Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle“. Köln. Der juristische Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl […]
> Mehr lesen
09. Dez

Kohl-Witwe streitet mit Ghostwriter erneut um Zitate

Beitrag auf zeit.de Köln (dpa) - Der juristische Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan beschäftigt seit Donnerstag erneut ein Gericht. In einem Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln will Maike Kohl-Richter erreichen, dass weitere Zitate aus dem 2014 erschienenen Buch «Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle» nicht mehr verbreitet werden […]
> Mehr lesen
09. Dez

Berufung: Kohl-Witwe will weitere Zitate streichen lassen

Beitrag auf swr.de Der juristische Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und dessen Ghostwriter Heribert Schwan beschäftigt erneut ein Gericht. Maike Kohl-Richter will weitere Zitate aus einem Buch streichen lassen. Es geht um das 2014 erschienene Buch "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle". Maike Kohl-Richter will in dem Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln erreichen, dass […]
> Mehr lesen
05. Dez

„Die Wiedergabe von bloßen Vertraulichkeiten, so das Gericht entgegen der Vorinstanzen, ist zulässig“

Beitrag auf buchmarkt.de mit Reiner Dresen In dieser Woche hatte der BGH die Klage von Maike Kohl-Richter gegen den Autor Heribert Schwan und den Heyne Verlag über eine Geldentschädigung in Höhe von „mindestens fünf Millionen Euro“ rechtskräftig abgewiesen. Entgegen der Vorinstanz hält der Bundesgerichtshof jetzt aber auch die Veröffentlichung von wahren Zitaten aus den Gesprächen zwischen Schwan und Kohl  für rechtmäßig. Das war Anlass […]
> Mehr lesen
30. Nov

Danke nochmal an das winning Team

Von links: Ra. Dr. Martin Soppe, Dr. Heribert Schwan, Justiziar Rainer Dresen, Pressesprecher Markus Desaga, Ra. Prof. Dr. Roger Mann.
> Mehr lesen
30. Nov

Helmut Kohls Witwe geht vorerst leer aus

Beitrag aus der RHEIN-ZEITUNG von Anja Semmelroch Bundesgerichtshof weist Millionenklage gegen Ghostwriter Heribert Schwan zurück – Das sind die Gründe Karlsruhe. Kurz vor seinem Tod 2017 bekam Altkanzler Helmut Kohl eine Entschädigung von 1 Million Euro zugesprochen – für seine Witwe dürfte das Geld aber endgültig verloren sein. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat entschieden, […]
> Mehr lesen
30. Nov

Ludwigshafen: Kohl-Witwe geht leer aus – BGH schmettert Millionen-Entschädigung ab

Beitrag auf ludwigshafen24.de von Peter Kiefer Ludwigshafen/Karlsruhe – Es geht um eine Millionen-Summe! Die Witwe von Altkanzler Helmut Kohl (†87) kämpft vorm Bundesgerichtshof um Entschädigung für ein umstrittenes Buch: Update vom 29. November, 12:21 Uhr: Eine Helmut Kohl (†87) einst zugesprochene Entschädigung von einer Million Euro fällt nicht an die Witwe des Altkanzlers. Ein solcher […]
> Mehr lesen
30. Nov
29. Nov

Kohl-Richter unterliegt vor BGH

Beitrag auf faz.net von Reiner Burger Maike Kohl-Richter steht der Schadenersatz von einer Million Euro nicht zu, den der frühere Kanzler im Streit mit seinem einstigen Ghostwriter zugesprochen bekommen hatte. Denn solche Ansprüche seien nicht vererbbar, sagt der BGH. Eine Helmut Kohl (CDU) kurz vor seinem Tod im Jahr 2017 zugesprochene Entschädigung in Höhe von […]
> Mehr lesen
29. Nov

Witwe des Alt­kanz­lers bekommt Mil­lio­nen­ent­schä­d­i­gung nicht

Beitrag auf lto.de Helmut Kohl klagte vor seinem Tod wegen eines Buches über ihn, das Ende des Rechtsstreits erlebte er allerdings nicht mehr. Daraufhin wollte seine Witwe die begehrte Entschädigung bekommen, der BGH verneint nun jedoch deren Vererblichkeit. In den Verfahren zum Buch "Vermächtnis - die Kohl-Protokolle" hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Montag zwei Urteile verkündet […]
> Mehr lesen
29. Nov

Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe (Update)

Beitrag auf rnz.de Memoirenschreiber Heribert Schwan brachte Details aus Gesprächen mit Helmut Kohl als Buch heraus. Der Altkanzler sollte als Entschädigung eine Million Euro bekommen. Dieser Anspruch ist nicht vererbbar. Karlsruhe. (dpa) Eine Helmut Kohl einst zugesprochene Entschädigung von einer Million Euro fällt nicht an die Witwe des Altkanzlers. Ein solcher Anspruch sei grundsätzlich nicht […]
> Mehr lesen
29. Nov

Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe

Beitrag auf zeit.de Karlsruhe (dpa) - Kurz vor seinem Tod 2017 bekam Altkanzler Helmut Kohl eine Entschädigung von einer Million Euro zugesprochen - für seine Witwe dürfte das Geld aber endgültig verloren sein. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied am Montag, dass so ein Anspruch grundsätzlich nicht vererbt werden kann und mit dem Tod endet. Damit […]
> Mehr lesen
29. Nov

Millionenklage von Helmut Kohls Witwe gegen Heribert Schwan und Heyne Verlag abgewiesen

Beitrag auf buchmarkt.de Mit seiner heutigen Entscheidung hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) die Klage von Maike Kohl-Richter, der Witwe des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl, gegen den Autor Heribert Schwan und dessen Verlag über eine Geldentschädigung in Höhe von „mindestens 5 Millionen Euro“ rechtskräftig abgewiesen. Entgegen der Vorinstanz hält der Bundesgerichtshof auch die Veröffentlichung von wahren Zitaten aus den Gesprächen zwischen […]
> Mehr lesen