17. Nov

Kohl – Walter: Empörung im Gericht

Beitrag im Express Köln - Im juristischen Dauerstreit um Buch-Zitate des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl hat sich dessen Sohn Walter vor Gericht empört darüber geäußert, als Zeuge aussagen zu müssen. „Ich bin heute de facto unter Zwang hier. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass mir dieser Tag erspart geblieben wäre", sagte der 59-Jährige gestern vor […]
> Mehr lesen
16. Nov

Kohl-Sohn: «Empfinde das heute hier als Zumutung»

Beitrag auf infranken.de Seit Jahren liegt die Witwe des früheren Kanzlers Helmut Kohl mit dessen Ghostwriter über nicht autorisierte Buch-Zitate im Clinch. Nun hat ein Sohn des CDU-Politikers als Zeuge ausgesagt - wider Willen. Im juristischen Dauerstreit um Buch-Zitate des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl hat sich dessen Sohn Walter vor Gericht empört darüber geäußert, als Zeuge aussagen […]
> Mehr lesen
16. Nov

Mit den Augen der Anderen | Buchpräsentation im Bistro Verde

  Am 16. November um 19:00 Uhr präsentierte Heribert Schwan sein neues Werk „Mit den Augen der anderen“, das er zusammen mit seinem Freund und Kollegen Rolf Steininger soeben im Innsbrucker Studien-Verlag herausgegeben hatte. Im Köln-Rodenkirchener „Bistro Verde in der alten Schmiede“ waren über 60 Gäste seiner Einladung gefolgt. Herzlich willkommen meine Damen und Herren, […]
> Mehr lesen
25. Okt

Oberlandesgericht Köln: Terminhinweise - Berufungsverfahren Kohl-Richter gegen Dr. Schwan u.a.

Beitrag auf justiz.nrw Termine zur Beweisaufnahme und Fortsetzung der mündlichen Verhandlung Im hiesigen Verfahren (Az. 15 U 314/19) sind die Termine am 27. und 28. Oktober 2022 (vgl. Pressemitteilung vom 7. Oktober 2022) wegen Erkrankung eines Senatsmitgliedes aufgehoben worden. Verhandelt wird nunmehr am 2. und 3. November 2022, jeweils 9.30 Uhr, Saal 301, sowie am […]
> Mehr lesen
18. Okt

Kohl-Sohn muss in Köln vor Gericht erscheinen

Beitrag auf t-online.de Er will eigentlich nicht, muss jetzt aber: Helmut Kohls Sohn Walter wird nach Köln beordert, um dort in einem Prozess auszusagen. Es geht um Zitate seines Vaters. Einer der beiden Söhne von Altkanzler Helmut Kohl (CDU) muss in einem Berufungsverfahren von dessen Witwe Maike Kohl-Richter als Zeuge vor Gericht erscheinen. Das Kölner Oberlandesgericht (OLG) […]
> Mehr lesen
18. Okt

Kohl-Sohn muss vor Gericht aussagen

Beitrag auf zeit.de Walter Kohl, der ältere Sohn des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl (1930-2017), muss nächste Woche Donnerstag in einer Gerichtsverhandlung aussagen. Das hat das Oberlandesgericht Köln am Dienstag nach Aussage einer Gerichtssprecherin entschieden. Der jüngere Sohn Peter Kohl kann sich dagegen auf sein Zeugnisverweigerungsrecht berufen. Der Grund dafür sei, dass nach Darstellung einer der […]
> Mehr lesen
18. Okt

Gericht: Peter Kohl muss nicht nochmal aussagen

Beitrag auf rheinpfalz.de von Ilja Alexander Tüchter Im Prozess um Tonband-Interviews von Altkanzler Helmut Kohl mit seinem Ghostwriter Heribert Schwan muss nur einer der beiden Söhne des Altkanzlers als Zeuge aussagen. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) in Köln entschieden. Demnach soll Walter Kohl, 59-jähriger Sohn des 2017 verstorbenen Bundeskanzlers aus der Pfalz, kommende Woche in […]
> Mehr lesen
16. Okt

Die Kohl-Söhne wollen keine Zeugen sein

Beitrag in der RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Peter und Walter, die Kinder des Pfälzer Altkanzlers, machen bei Gericht bemerkenswerte Gründe geltend Wie eine „Therapiesitzung“ seien die Interviews gewesen, die sein 2017 verstorbener Vater einst mit dem Journalisten Heribert Schwan führte. So erinnerte sich im Mai 2019 Peter Kohl, Sohn des Ludwigshafener Altbundeskanzlers Helmut Kohl, in […]
> Mehr lesen
12. Okt

Pressemitteilung | Terminankündigung und -hinweis - Berufungsverfahren Kohl-Richter gegen Dr. Schwan u.a.

Oberlandesgerichts Köln - Pressestelle - Termine zur Beweisaufnahme und Fortsetzung der mündlichen Verhandlung am 27./28. Oktober 2022 und 2./3. November 2022 Im hiesigen Verfahren (Az. 15 U 314/19; vgl. dazu bereits die Pressemitteilung vom 25. November 2021) nimmt die Klägerin im Nachgang zu einem früheren Unterlassungsverfahren (OLG Köln, Urteil vom 29.05.2018, Az.: 15 U 65/17, […]
> Mehr lesen
02. Okt

„Jetzt liegt er hinter einem Zaun“

Der Reiher landet inmitten des Teichs. Er stakst durch das Wasser auf der Suche nach Fischen. Ein Obdachloser schläft auf einer Bank versteckt von Hagebutten. Dahinter liegt Helmut Kohl in seinem Grab – im Adenauer-Park zu Speyer. Ansonsten sind da nur ein paar Bäume, ein Spielplatz und ein Toilettenhäuschen.
> Mehr lesen
17. Sep

Das Vermächtnis des Weltreporters

Fritz Pleitgen ist tot. Er holte Heribert Schwan 1989 vom Deutschlandfunk zum WDR. Der Förderer des Film- und Buchautors pflegte bis zu seinem Tod enge Kontakte zum Kölner Journalisten. Legendär sind die regelmäßigen Lunch-Treffen im Sterne-Restaurant Alfredo – ein Steinwurf vom WDR entfernt.
> Mehr lesen
14. Sep

Ab sofort im Buchhandel

Zum 40. Jahrestag der Kanzlerschaft Helmut Kohls: Ein einzigartiges Zeitdokument über den Kanzler der Einheit. Fünf Jahre nach dem Tod Helmut Kohls am 16. Juni 2017 und 40 Jahre nach Beginn seiner Kanzlerschaft am 1. Oktober 1982 legen dessen Biographen Heribert Schwan und Rolf Steininger ein ungewöhnliches Buch vor: 36 Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die jene 16 Jahre der Kohl-Ära hautnah miterlebt und maßgeblich mitgestaltet haben. […]
> Mehr lesen
15. Jun

Letzte Unruhe

Beitrag in der FAZ von David Lindenfeld Fünf Jahre nach dem Tod Helmut Kohls gibt es noch immer Streit um sein Grab. Nicht jeder findet das Grab Helmut Kohls in Speyer auf Anhieb. Wer es auf dem Domkapitelfriedhof vermutet, muss sich an dessen Eingang um 180 Grad drehen, dann nach rechts und im Anschluss gleich […]
> Mehr lesen
15. Jun

Keine Ruhe zum Todestag: Fünf Jahre ist Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl tot – seine Witwe streitet weiter

Beitrag auf rhein-zeitung.de von Wolfgang Jung Das Grab von Helmut Kohl ist auch fünf Jahre nach dem Tod des früheren Bundeskanzlers ein Anziehungspunkt. Menschen verharren im Gedenken, manche schießen ein Foto, der Lärm der Straßen dringt nur gedämpft in den Adenauerpark in Speyer. Das grüne Idyll in der pfälzischen Domstadt strahlt Ruhe aus, doch an […]
> Mehr lesen
07. Jun

Streit zwischen Kohl-Witwe und Autor um Buchzitate geht weiter

Beitrag von swr.de Der gerichtliche Streit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan um Buchzitate nimmt kein Ende. In einem Berufungsverfahren wurde am Donnerstag entschieden, dass die Beweisaufnahme aus erster Instanz wiederholt werden soll. Ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) Köln sagte, dabei gehe darum, ob es seinerzeit zwischen Schwan und […]
> Mehr lesen
02. Jun

KOMMENTAR: Stur durch die Instanzen

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Helmut Kohls Witwe könnte das Kölner Berufungsverfahren im Streit um Zitate des Altkanzlers verlieren. Aufstecken wird sie auch dann nicht. Es spricht einiges dafür, dass der Rechtsstreit um pikante Zitate Helmut Kohls und deren Nutzung für ein Buch des Kölner Journalisten Heribert Schwan eine neue Wendung nimmt. Dass […]
> Mehr lesen
02. Jun

Kohl-Richter gegen Schwan: Neue Gerichtstermine

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Der Streit um Zitate Helmut Kohls geht in die nächste Runde: An bis zu vier Tagen will das Oberlandesgericht (OLG) Köln auch die Kohl-Söhne Walter und Peter als Zeugen anhören. Die Söhne des verstorbenen Bundeskanzlers aus der Pfalz sollen im Herbst darüber aussagen, ob es eine Verschwiegenheitsvereinbarung zwischen […]
> Mehr lesen
02. Jun

Söhne des Altkanzlers sollen aussagen

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Im seit 2014 andauernden juristischen Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und dem Kölner Journalisten Heribert Schwan ist weiter kein Ende absehbar. In einem Berufungsverfahren um Kohl-Zitate gab das Oberlandesgericht Köln am Donnerstag einen Beschluss bekannt: Der zuständige Senat sieht sich nicht an die in […]
> Mehr lesen
02. Jun

Dauerstreit zwischen Kohl-Witwe und Autor geht weiter

Beitrag auf merkur.de Im juristischen Dauerstreit zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und seinem Ghostwriter Heribert Schwan ist kein Ende absehbar. In einem Berufungsverfahren um Buch-Zitate entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln am Donnerstag, dass die in erster Instanz durchgeführte Beweisaufnahme wiederholt werden soll. Dabei gehe es um die Klärung der Frage, ob es […]
> Mehr lesen
02. Jun

Dauerstreit über Kohl-Zitate dauert bis mindestens Frühjahr kommenden Jahres

Beitrag von spiegel.de Der Rechtsstreit um den Kohl-Biografen Heribert Schwan wird mindestens bis ins kommende Jahr verlängert. Bei einer neuen Beweisaufnahme sollen enge Vertraute von Helmut Kohl vor Gericht aussagen. Der Dauerstreit der Witwe von Altkanzler Helmut Kohl (CDU), Maike Kohl-Richter, mit dessen Biograf Heribert Schwan wird mindestens noch bis zum Frühjahr kommenden Jahres verlängert. […]
> Mehr lesen
02. Jun

Kölner Gericht will neue Beweisaufnahme

Beitrag aus DIE RHEINPFALZ von Ilja Tüchter Im Rechtsstreit um die Nutzung von Zitaten Helmut Kohls durch den Journalisten Heribert Schwan will das Oberlandesgericht Köln eine neuerliche Beweisaufnahme. Die Beweisaufnahme mit Zeugenanhörung solle im Herbst stattfinden, voraussichtlich im Oktober, teilte OLG-Sprecher Georg Winkel am Donnerstag der RHEINPFALZ mit. Dabei sollen unter anderem die beiden Söhne […]
> Mehr lesen
1 2 3 7